Notizen von Fritz Stavenhagen

Deutscher Schicksalstag

Und wieder der deutsche Schicksalstag, der neunte November, der durch unsere Geschichte geistert wie ein heftiger, unheimlicher Schatten. 1918, 1923, 1938 und schließlich als Auflösung, als Lösung jahrzehntelanger Verstrickung, Verhärtung und Verwirrung – so empfinde ich es wenigstens – der 9. November 1989, der Fall der Berliner Mauer und mit ihr der Fall der zweiten deutschen Diktatur.

Weiterlesen …

Jahrestage

Ach, die Jahrestage. Es ist gerade 73 Jahre her, dass „seit 5:45 Uhr zurückgeschossen“ wurde. Der 01.09.1939, zur Erinnerung. Und das unmittelbar folgende Datum, oft diskret vergessen oder vornehm verschwiegen, der 17.09.1939, steht uns kurz bevor: Überfall der Sowjetunion auf Ostpolen, auch ziemlich früh am Morgen, um 3:00 Uhr.

Weiterlesen …

Selma Meerbaum-Eisinger

Nach Rose Ausländer und Paul Celan habe ich nun, durch eine Lyrik-Freundin aus dem Kreis meiner Besucher aufmerksam gemacht, die dritte Vertreterin der bis zum Zweiten Weltkrieg blühenden deutsch-jüdischen Literatur aus Czernowitz entdeckt und bin gleichermaßen begeistert wie erschüttert.

Weiterlesen …

EuroVision Song Contest 2012

Heute abend trällern sie wieder: die Girlies machen sich nass, wenn ihr Schwarm die Bühne betritt, und die Damen tragen neben den Songs ihre atemberaubenden Kurven vor. Vielleicht ein Kontrastprogramm gefällig? Bitte sehr.

Weiterlesen …

Weltkriegende vor 67 Jahren

Heute vor 67 Jahren ging der zweite Weltkrieg zuende.

Weiterlesen …