Wende

Hermann Hesse

                                                                                             Aufnahme 2013

Nun blüht die Welt nicht mehr für mich,
nicht mir ruft Wind und Vogelschrei.
Mein Weg ward schmal, ich geh vorbei,
kein Freund begleitet mich.

Und jeder Blick ins frohe Tal,
wo meine Jugend heimisch war,
ist nun für mich Gefahr
und bittre Qual.

Und stieg ich nieder noch einmal,
zu stillen meines Heimwehs Not,
so stünde dort, wie überall,
an meinem Weg der Tod.