Mir Wichtig und Wesentlich:

youtube.com/user/wortlover

Hier ist eine Seite, ein Youtubekanal, auf den ich ende 2010, gestoßen bin und der mich begeistert. Mit dieser gelungenen Cross-Over-Collage, die aus dem Neben- und Miteinander von Text, Stimme und Bild überraschende, kaum zu beschreibende Wirkungen erzielt, hat der "Wortlover" Lothar Tubbesing einen kreativen, innovativen Zugang zur Lyrik eröffnet. Inzwischen zu Freunden geworden ist unsere künstlerische Zusammenarbeit fest etabliert. Und so profitieren zahllose meiner Rezitationen von Lothar Tubbesings kongenialen Visualisierungen.

http://www.youtube.com/user/DeavomSee

Hier will ich einen weiteren Youtubekanal vorstellen, der auf andere Art Videokunst und Digitalart präsentiert als der Wortlover, mich aber nicht weniger fasziniert. In Schöpfungen von märchenhaft-mythischer Magie werden vielfältige Assoziationsräume eröffnet, in denen Leiden und Freuden unseres Lebens in berückenden, manchmal beglückenden Bildern von elementarer Kraft beschworen werden. Das Oeuvre dieser facettenreichen Künstlerin umfasst ebenso Malerei wie Skulpturen und Plastiken. Insbesondere ihre preziösen Puppen enthüllen - durch Videopräsentationen suggestiv verstärkt - eindringlich die Ambivalenz von Schönheit und Schrecken unserer Existenz ...

http://www.knauf-design.de/

Es wird wohl niemanden überraschen, dass ich bei meiner Arbeit auf Aufnahmetechnik und passendes Equipment angewiesen bin. Aus voller Überzeugung möchte ich mich hier für einen Dienstleister stark machen, mit dessen professioneller Kompetenz, geschäftlicher Seriosität und menschlicher Haltung ich persönlich seit Jahren nur gute Erfahrungen gemacht habe. Thomas Knaufs aktuelles Angebotsspektrum ist weit gefächert und umfasst eine Palette verschiedenster Tätigkeitsfelder und Anwendungen. Von seiner professionellen Expertise habe ich bei Ausbau und Erweiterung meines kleinen Sprecherstudios immens profitiert. Auch die plastische Reproduktion des Familienwappens direkt rechts neben diesem Text stammt von ihm.

sprechendebuecher.de

Mit diesem Hörbuchverlag verbindet mich eine persönliche Erinnerung. Früher hieß er Schumm sprechende Bücher, die Aufnahmen wurden damals noch auf Audiocassette veröffentlicht, so lang ist das schon her, mitte der siebziger Jahre. Die bitter-süße Geschichte „Ich denke oft an Piroschka“ von Hugo Hartung war meine allererste professionelle Literaturlesung, die ich dort in Schwäbisch Hall hellauf begeistert einsprach. Also ein echtes Frühwerk. Hier ein kurzer Ausschnitt. Ich stürzte mich mit Feuereifer auf die Aussprache der schwierigen ungarischen Namen, von einer hübschen, hilfsbereiten Mutter-sprachlerin tatkräftig unterstützt. Aber das ist eine andere Geschichte ...

fritz-stavenhagen.de

Meine andere Homepage: neben Hörbeispielen und Proben aus meiner professionellen Produktion ist hier auch meine berufliche Vita chronologisch dokumentiert, mit Tonaufnahmen, Fotos, Videos, eigenen Texten, darunter eigene, natürlich auch gesprochene Gedichte. Ich habe sie, da sie mein Leben reflektieren, ich sie jedoch nicht der deutschen Lyrik zurechne, hier auf meiner eigenen Seite untergebracht.