Nähe

Erich Fried

                                                                                              Aufnahme 2018

Wenn ich weit weg bin von Dir
und wenn ich die Augen zumache
und die Lippen öffne
dann spüre ich wie Du schmeckst
nicht nach Seife und antiseptischen Salben
nur nach Dir
und immer näher nach Dir
und immer süßer nach Dir
je länger ich an Dich denke
und manchmal nach uns
nach Dir und nach mir und nach Dir

Aber wenn ich bei Dir bin
wenn ich Dich küsse und trinke
und Dich einatme
und ausatme und wieder einatme
wenn ich mit offenen Augen
fast nichts von Dir sehe
ganz vergraben in Dich
in Deine Haut und in Deine
Haare und Decken
die duften nach Dir
dann denke ich an Dein Gesicht
weit oben
wie es jetzt leuchtet
oder sich schöne verzieht in rascherem Atem
und denke an Deine Worte
und an Dein Weinen zuletzt
im Fenster des Zuges

Wenn ich bei Dir bin
ist vieles voller Abschied
und wenn ich ohne Dich bin
voller Nähe und Wärme von Dir