Die Illegalen

Alfred Kerr

Aufnahme 2017

Die Welt erfährt kaum, wie sie heißen.
Sie schweben dahin, dunkel und licht.
Man will den Hut vom Kopfe reißen,
sie tausendmal grüßen - sie sehn es nicht.

Sie schreiten und gleiten; Stürme tosen,
manchen packt es, er lebt nicht mehr.
Doch lebt der Bund der Namenlosen
das unsichtbare Helferheer.

Die Folter droht, die Qual ist bitter,
der Kampf geht weiter unbeirrt.
Sie sind die Heiligen und die Ritter
des Menschenreichs, das kommen wird.

Uns ist die Heimat tief entehrt,
längst hat sich mancher abgekehrt.
Wir sind Verbannte, Leiderkorene

ein Land erstirbt, ein Traum zerstiebt.
Ihr aber seid das Unverlorene,
was wir an Deutschland einst geliebt.