Ein Tagebuch

Gertrud Kolmar

Aufnahme 2019

Mir ward der Stab geschnitten,
Der zu Erinnrung führt.
So bin ich hingeschritten,
So hat mich lebend angerührt

Das Gras an meiner Sohle,
Der Tannen Sturmgeharf
Und sagegraue Dohle,
Die Hütte von der Schulter warf,

Herzschrei aus tausend Pflanzen
– Ein Wehn in meinem Kleid --
Des Eichhorns rotes Tanzen,
Der Gelbbauchunke Krongeschmeid.

Was einstmals scheu mich streifte,
Mit Mückenwort umsummt,
Das wuchs sich groß und reifte
In ein Geläut, das nicht verstummt,

An Feldermark und Schneise
Die blaue Glocke hebt,
Gedicht der Nonnenmeise,
Die goldne Arabesken webt.

Das alles diente heiter
Dem Tage, der mich ließ,
Das alles ward Begleiter
Dem Fuß, der an Vergangnes stieß,

Und ruhten schwere Dinge
Wie Stein in Flusses Lauf,
Es sank Libellenschwinge
Und nahm sie leicht und liebreich auf.

Lyrik als Download

Ein Tagebuch [Kolmar-15]

Beschreibung:

Zahlung über PayPal

Hören Sie Gedichte nicht (nur) auf Smartphone oder PC. Auf Ihrer
Audioanlage entfalten sie eine bedeutend tiefere Wirkung. Nach
der Zahlung können Sie die ausgesuchte MP3-Datei herunterladen.
Und sollten Sie eine größere Reihe meiner Rezitationen erwerben
wollen, komme ich Ihnen gern entgegen. Sprechen Sie mich an!

1 digitale Datei im -Format
Preis: 1 € inkl. 19 % MwSt.*
* Es fallen keine Versandkosten an (digitale Datei zum Herunterladen).